K
P
Pastoren Losung und mehr Service-Angebote FAQ (Fragen)

Termine aus der Lausitz

Lothar E. Träder
Foto: Advent-Verlag

  • HERRNHUT, 17. Juni 2017, 10.00 Uhr
    Regional-Gottesdienst
    mit Lothar E. Träder
  • GROSSKOSCHEN, 25. Juni - 19. Auguist 2017
    "Kirche unterwegs"
    am Senftenberger See
  • LÖBAU, 29. Juli 2017, 10.00 Uhr
    Gottesdienst in der Weidenkirche
  • MELAUNE, 27.-29. Oktober 2017
    Treffen der Lausitzer Jugend

Zeichen der Zeit

Zeichen der ZeitAktuelle Ausgabe 02/2017

Die Gesellschaft für deutsche Sprache kürt jedes Jahr ein „Wort des Jahres". Entscheidend für die Auswahl sind Bedeutsamkeit und Popularität. Im Jahr 2016 gewann das Adjektiv „postfaktisch" den Titel. Diese Wahl spiegelt eine Debatte wider, die seit etlichen Monaten viele politische und gesellschaftliche Themen prägt. Wie vertrauenswürdig sind Politiker und Medien noch? Wird die Lüge salonfähig? Und überhaupt: Was ist Wahrheit, was macht sie aus? Die Titelgeschichte gibt darauf eine für viele heutige Zeitgenossen überraschende Antwort.
(Foto und Text: Advent-Verlag Lüneburg)

Losung für Montag, den 24.07.2017

Ich will euch Hirten geben nach meinem Herzen, die euch weiden sollen in Einsicht und Weisheit.

Jeremia 3,15


Bringt Bitten und Fürbitten und Dank für alle Menschen vor Gott! Betet für die Regierenden und für alle, die Gewalt haben, damit wir in Ruhe und Frieden leben können, in Ehrfurcht vor Gott und in Rechtschaffenheit.

1.Timotheus 2,1-2


© Ev. Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier.



Mit Gott im Zug


Foto: © Torsten Lohse / pixelio.de

Nur bei Gott komme ich zur Ruhe; er allein gibt mir Hoffnung. (Psalm 62, 6)

Wie kann ich zur Ruhe kommen? Die Physik sagt uns, dass Bewegung und Ruhe relativ sind. Ein Körper ist in Ruhe, wenn er seine Lage gegenüber einem anderen Körper nicht ändert. Wenn ich also in einem fahrenden Zug sitze, so bewege ich mich relativ zur Landschaft draußen mit der Geschwindigkeit des Zuges. Zu einem Mitreisenden, der mir gegenüber sitzt, befinde ich mich in Ruhe, obwohl wir beide die Bewegung des Zuges mitmachen.

Wie aber soll ich Ruhe finden in einer Welt, in der alles und jeder sich mit eigenem Tempo und in anderer Richtung bewegt? Wo finde ich den Ruhepunkt, wo alles durcheinander zu laufen scheint?
Gott bietet mir an, mit mir in eine Richtung mit einem Tempo zu gehen. Wenn ich mich darauf einlasse, gemeinsam mit Gott zu gehen, mit Gott in einer Bewegung zu sein, finde ich die Ruhe, die ich so nötig brauche.

Vergessen wir die Physik und genießen das Geschenk der Ruhe, mit Gott im Einklang zu sein!

(Lutz Sperlich)


FAQ

Was bedeutet eigentlich der Name "Adventisten"? Finden Gottesdienste etwa nur im Advent statt?

Antwort lesen

sta-lausitz.net bei facebook

STA - Auf einen Blick